Laser-Haarentfernung – Vorher / Nachher

Vorher Nachher Diodenlaser-Haarentfernung

Alma Lasers, Clinical Department

Vorher Nachher Diodenlaser-Haarentfernung

Alma Lasers, Clinical Department

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur dauerhaften Laser-Haarentfernung

Welcher Laser eignet sich für meinen Hauttyp?

Alexandrit-Laser: Für sehr helle bis helle Hauttypen und leicht pigmentierten Haaren (rot, blond, dunkelblond) eignet sich besonders der sogenannte Alexandrit-Laser. Dieser arbeitet mit einer vergleichsweise niedrigeren Wellenlänge von 755 nm. Bei nicht pigmentierten Haaren, das heißt weißen bzw. sehr hellen Haaren ist die Laser-Behandlung nicht wirksam, da der Laser keine Pigmente und damit auch keine Haarwurzel erkennen kann.

Dioden-Laser: Für mittlere bis bräunliche und olivfarbene Hauttypen mit hellbraunem bis braunem/schwarzem Haar eignet sich der Dioden-Laser. Dieser arbeitet mit einer Wellenlänge von 810 nm und erkennt je heller die Haut ist, die Haare umso besser und zerstört diese effektiv mit hochenergetischem Laser-Licht. So wird die umgebende Haut geschützt und effektiv die Haarwurzel zerstört.

YAG-Laser: Für hell- bis dunkelbraune bis schwarze Hauttypen mit schwarzen Haare eignet sich der sogenannte YAG-Laser, welcher mit einer Wellenlänge von 1.064 nm arbeitet. Mit dieser hohen Wellenlänge kann das Laser-Licht sehr tief in die Haut eindringen und auch dunkle Haut sicher behandeln.

Wie viele Sitzungen sind insgesamt notwendig?

Im Schnitt benötigen Sie ca. 8-10 Behandlungen.

Dies variiert jedoch je nach Hautregion und Lebenszyklus des Haares zum Zeitpunkt der Behandlung. Denn nur während der empfindlichen Wachstumsphase Ihrer Haar, der sog. Anagenphase, können die Haare erfolgreich mit dem Laser dauerhaft entfernt werden.

Die Anagenphase eines Haares dauert ca. 6-8 Wochen. Sodass Sie alle 6-8 Wochen die Behandlung wiederholen sollten, da immer wieder weitere neue Haare in die Anagenphase kommen. Im Schnitt befinden sich zum Zeitpunkt der Behandlung etwa 15-30 % der Haare in der Anagenphase. Daher sind mehrere Behandlungen notwendig, bis 100 % Haare dauerhaft zerstört werden.

Wie läuft die Behandlung ab?

1. Hautregion abgrenzen: Im ersten Schritt wird das zu behandelnde Hautareal mit einem abwaschbaren Stift farblich abgegrenzt. Dies stellt sicher, dass genügend Energie für das gesamte Areal am Lasergerät eingestellt wird.

2. Ultraschall-Gel auftragen: Anschließend wird ein Ultraschallgel auf das markierte Areal aufgetragen, welches die Haut vor und während der Behandlung kühlt und für ein angenehmes Gleiten des Handstücks auf der Haut sorgt.

3. Handstück über das Hautareal fahren: Im Zuge der Behandlung mit dem Soprano ICE Platinum werden über das Handstück hochenergetische Lichtimpulse in die Haut abgegeben. Der Energiestrahl erkennt die pigmentierten/melaninhaltigen Haare und dringt so bis in die Wurzel ein. Es wird kontinuierlich zügig mit der In-motion-Technik™ über das Hautareal gefahren, bis die vom Lasergerät vorgeschriebene Behandlungszeit abgelaufen ist. Dies sichert eine vollständige Abdeckung der zu behandelnden Fläche und verbessert die Ergebnisse.

Die integrierte ICE™-Technologie schützt und kühlt die Haut und sorgt für eine schmerzarme Behandlung. Die Behandlungsdauer hängt vom zu behandelnden Areal ab. Dies bedeutet logischerweise, dass z.B. die Behandlung der Beine oder des Rücken mehr Zeit beansprucht, als die der Achseln oder des Gesichtes.

Was muss im Zuge der dauerhaften Laser-Haarentfernung beachtet werden?

VOR der Behandlung:

  • Keine starken Sonnenbäder nehmen, d.h. etwa 2 Wochen vor der Behandlung sollte starke Sonnenbestrahlung vermieden werden.
  • Die Haare sollten mindestens 3 Wochen vor der Behandlung nicht gezupft, gewaxt oder epiliert sondern NUR rasiert werden, damit der Laser die dunklen Haare erkennen kann und so bis in die Haarwurzel eindringen kann.
  • Die zu behandelnden Zonen müssen etwa 1-3 Tage vor der Behandlung rasiert werden, denn zum Zeitpunkt Behandlung sollten die Haare etwa 1-3 mm lang sein, damit der Laser die Haare erkennen kann.

NACH der Behandlung:

  • Auch etwa 2 Wochen nach der Laser-Haarentfernungsbehandlung sollte starke Sonnenbestrahlung vermieden werden, da es im äußersten Fall zu einer abnormalen Pigmentierung kommen kann, sodass die Haut möglicherweise stärker bzw. schwächer pigmentiert wird. Dieser Effekt lässt jedoch nach.
  • Die Haare dürfen im Rahmen der dauerhaften Laser-Haarentfernung (von der ersten bis zur letzten Behandlung) bei Amara nicht gezupft, gewaxt oder epiliert werden, sondern NUR rasiert werden.
  • Sollte die Haut nach der Behandlung gereizt sein, dann erweist es sich als hilfreich die Haut leicht zu kühlen.
Wie lange dauert eine Sitzung?

Die Behandlung einzelner Bereiche kann von wenigen Minuten bis zu 30 Minuten je nach zu behandelndem Hautareal und Körperbau dauern. Die Laser-Behandlung der Achseln dauert beispielsweise ca. 5-10 Minuten. Die dauerhafte Laser-Haarentfernung der Beine kann hingegen zwischen 20-40 Minuten dauern.

Sind Gesundheitsrisiken mit der dauerhaften Haarentfernung verbunden?

Nein, die dauerhafte Laser-Haarentfernung bei Amara birgt keinerlei Gesundheitsrisiken für Sie. Unser Laser-Gerät ist ISO-zertifiziert und trägt eine CE-Kennzeichnung und entspricht damit den auferlegten Anforderungen der Europäischen Union. Siehe auch Alma Lasers.

Bitte informieren Sie sich jedoch, unter welchen Umständen Sie keine dauerhafte Laser-Haarentfernung durchführen dürfen. (siehe Frage: ‚Wann darf ich keine dauerhafte Laser-Haarentfernung durchführen?‘)

Wann darf ich keine dauerhafte Laser-Haarentfernung durchführen lassen?

Sie dürfen unter folgenden Umständen keine dauerhafte Laser-Haarentfernung durchführen lassen:

Hautbezogene Ausschlussmerkmale:

  • akute Hauterkrankungen
  • Sonnenbrand oder noch nicht abgeheilte/frische Hautverletzungen
  • langsame Hautregeneration
  • Hautkrebs
  • Johanniskraut-Einnahme
  • starke Krampfadern

Hormonelle Ausschlussmerkmale:

  • Schilddrüsenerkrankungen

Weiteres: 

  • Epilepsie
  • Hirsutismus
  • Herzschrittmacher
Warum sind mehrere Sitzungen notwendig, um alle Haare zu entfernen?

Menschliche Haare haben einen durchschnittlichen Wachstumszyklus von 6-8 Wochen. NUR während dieser Phase ist ist die dauerhafte Laser-Haarentfernung sinnvoll und effektiv. Da sich jedoch nicht alle Haare zeitgleich in der Wachstumsphase (Anagen-Phase) befinden, ist es notwendig die Behandlung alle 6-8 Wochen zu wiederholen.

Während jeder Behandlung befinden sich etwa 15-30 % der Haare in der Wachstumsphase, was dazu führt, dass im Schnitt etwa 8-10 Behandlungen notwendig sind. Je nach Haut- und Haartyp kann die Zahl jedoch variieren und ist somit nicht auf 10 Behandlungen beschränkt, um alle Haare endgültig zu zerstören.

Erhalte ich einen Mengenrabatt bei der Behandlung mehrerer Körperzonen?

Ja, bei Behandlung von 2 Zonen erhalten Sie einen Rabatt von 10 % auf die regulären Preise. Bei Behandlung von mindestens 3 Körperzonen erhalten Sie sogar 20 % Nachlass auf den regulären Preis.

Sie haben noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie rund um das Thema dauerhafte Laser-Haarentfernung! Rufen Sie uns einfach an unter +49 173 2525 095 oder schreiben Sie uns gerne eine Email an info@amara-berlin.de